Superdigi

Read this page in English

Ihr könnt nicht verstehen wie sehr Euch Euer Vater liebt, denn es gibt keine Entsprechung in Eurem Erleben der Welt um Euch zu helfen es zu verstehen

Bücher   Spenden

Ich brauche nichts tun

15. Oktober 2017

Newsletter

Bestellen Sie Meinen Newsletter damit Sie Alles Neue per E-Mail bekommen.

E-Mail:

Jesus Christus – Christo de la Concordia

Inzwischen habe Ich den gesamten Urtext mehrfach durchgelesen und auch Alle Übungen gemacht. Würde Ich gefragt werden welches Mein Lieblingssatz ist der auch die Gesamtaussage des Kurses am Besten auf den Punkt bringt, müsste Ich nicht lange überlegen:

Ich brauche nichts tun außer Mich nicht einzumischen.

Dieser Satz ist genau das Gegenteil der Gesinnung dieser kranken Welt und für Mich im Augenblick die einzige Möglichkeit mit dem Wahnsinn um Uns herum einigermaßen klarzukommen.

An einen weiteren Satz denke Ich im Moment auch sehr oft:

Anstatt Ihnen Selbstbestimmtheit zu schenken versucht Ihr Sie durch Einschüchterung zu kontrollieren.

Dieser Satz enthält nicht nur eine exakte Beschreibung Aller Probleme dieser Welt sondern schenkt auch gleich die Lösung mit der sie sofort aus der Welt geschafft wären.

Wie versprochen schicke Ich Ihnen hier die Einführungen in Alle 31 Kapitel des Textbuches. Aber nicht nur das:

1) Aus dem Kapitel 1 welches Sie im letzten Newsletter bekommen haben löschte Ich ein paar Stellen die Ich damals für unwichtig hielt. Ich habe beschlossen diese nun nachträglich mit reinzunehmen und schicke Sie Ihnen in diesem Newsletter.

2) Am Ende der Einführung in das 2. Kapitel diktierte Jesus noch 4 Seiten Text die zu b. Verfälschungen der Wunderreize aus Kapitel 1 gehören in welchem es um Besitz geht. Da dieses Unterkapitel dadurch fast doppelt so lang wurde schicke Ich es Ihnen in diesem Newsletter komplett nocheinmal.

3) Es hört sich ja Alles wunderschön und gut an was Uns Jesus verspricht, für Mich bleibt jedoch eine brennende Frage:

Wann?

Erst vor zwei Monaten las Ich zum ersten Mal die Besonderen Botschaften die teilweise aus der Zeit nachdem Jesus Seinen Kurs fertigdiktiert hatte kommen.

Am 15. Dezember 1975 sagte Jesus:

Ihr braucht jetzt nichts tun. Zwischen jetzt und Ende Dezember werden einige sehr wichtige und notwendige Veränderungen erfolgen. Eine von ihnen ist sachlicher Natur und die anderen sind Verlagerungen von Gesinnungen. Bis diese vollbracht worden sind wäre es sinnlos zu versuchen einen Plan durchzuboxen. Danach wird sich der Plan von Selbst entfalten.

Seid zufrieden damit zusammenzukommen, Ihr Alle oder Einige von Euch, so wie Euch gesagt wird. Jede Besprechung wird zum Ziel beitragen. Die wirklichen Veränderungen werden jedoch plötzlich, unerwartet und echt enthüllend sein. Nichts wird ungelöst bleiben.

Am 31. Dezember 1975 sagte Jesus:

Es ist vollbracht. Dieses Jahr wird anders sein. Die Hölle ist vorübergegangen. Ich bin nicht gescheitert. Ich brachte Euch Alle zu Eurem Vater, für immer aus der Hölle heraus.

Für Mich sind die Besonderen Botschaften die Ich Ihnen auch komplett in diesem Newsletter schicke eine genaue Beschreibung was im Augenblick in Unserer schrecklichen Welt passiert und was Wir tun sollten:

Nichts.

Bis zum nächsten Mal,

B

Vorschau

In der Einführung in das 3. Kapitel sagt Jesus:

Der nächste Teil dieses Kurses beruht zu stark auf dem früheren Teil um dessen Studium nicht erforderlich zu machen. Ohne diesem, werdet Ihr zu ängstlich werden wenn das Unerwartete passiert um es konstruktiv zu nutzen.

Deswegen schicke Ich Ihnen im nächsten Newsletter den Sie wahrscheinlich gegen Ende Dezember bekommen werden das 2. Kapitel mit dem Titel Die Vortäuschung von Trennung.

In diesem Kapitel geht es auch um das Jüngste Gericht Gottes vor welchem jede Klage abgewiesen wird. Dies ist natürlich nur Meine persönliche Erklärung dafür. Jesus hat dazu noch etwas mehr zu sagen.

In der Vorschau können Sie sehen wie weit Ich mit Meinen Übersetzungen bin.

Urtext

Christi Himmelfahrt, 25. Mai 2017

Jesus Christus – Urtext
Der Gekreuzigte wird von zwei Frauen fortgetragen.
Bild auf einem etruskischen Spiegel.

Seit ungefähr einem Jahr übersetze Ich Jesus Christus auf deutsch und veröffentliche Alles auf Meiner Homepage. Dabei werde Ich komplett ignoriert oder als Alternative gelegentlich angegriffen. Gleichzeitig freut es Mich, dass immer mehr Leute Begriffe und Formulierungen aus dem Urtext Selbst verwenden.

Als Ich vor einem Jahr nach dem Begriff Urtext suchte wurde er fast nur für den Urtext von Jesus Christus benutzt. Es gab noch Musiknoten die den Begriff für sich in Anspruch nehmen, aber da Musiknoten kein Text sind ist das in Ordnung.

Ein Jahr später wird dieser Begriff plötzlich inflationär ausgerechnet für die Bibel verwendet. Es gibt keinen Urtext der Bibel, und wenn es Ihn geben würde wäre ziemlich schnell klar, dass die Bibel verfälscht ist. Jesus war nie Jude. Er wurde nicht in Palästina geboren und hat dort nie gelebt. Die jüdische Religion ist nicht das auserwählte „Volk“ Gottes.

Jesus sagt:

Bedenkt die Macht Meines Wortes, insofern, dass es Allen Angriffen des Irrtums widerstanden hat, und die Quelle der Wahrheit ist.

Jesus sagt auch:

Ich bin der einzige komplett wahre Zeuge für Gott. Du hast Jedes Recht Mein Zeugnis zu überprüfen — in der Tat, bitte Ich Dich dringend das zu tun.

Den wahren Urtext von Jesus Christus finden Sie kostenlos und exklusiv im Augenblick nur auf der Internetseite von Doug Thompson und auf Meiner Internetseite. In diesem Newsletter schicke Ich Ihnen das komplette Kapitel 1 des Textbuches.

Viel Spaß!

B

Vorschau

Damit Sie wissen wo Unsere Reise hingeht wird habe Ich Mich entschieden als nächstes die Einführungen in Alle 31 Kapitel des Textbuches zu übersetzen die sehr einfach zu verstehen sind. In der Vorschau können Sie jederzeit sehen wie weit Ich damit bin.

Alles Gute zum Geburtstag lieber Jesus!

Weihnachten, 24. Dezember 2016

Heute vor 2017 Jahren wurde Jesus geboren. Dies ist ein kurzer Sondernewsletter zu Seinem Geburtstag.

Jesus Christus - Alles Gute zum Geburtstag

Mitten im Urtext fand Ich vor ein paar Wochen eine Seite die mit Weihnachten 1969 datiert war.

Spenden

Hier ein schöner Dialog zwischen Jesus und Helen Schucman den Ich schon im letzten Newsletter verschickt habe:

H: Ich glaube nicht, dass B diesen Kurs will, und Ich bin, auch nicht, sicher ob Ich es tue. Er ist sehr bissig.

Ich denke dies ist ein bisschen wahr denn etwas lässt Ihm keine Ruhe, aber Er ist auf keinen Fall sehr bissig. Warum versuchst Du nicht Ihm deswegen zu helfen anstatt es als Hindernis aufzublasen? Er hilft Dir die ganze Zeit.

H: Ich sehe dies anders.

Er sollte eigentlich Mir helfen aber Ich – Ich sehe eine umgekehrte Anordnung nicht ein, denn Er ist ein Mann. Man sollte eigentlich Mir schenken, aber dies ist nicht möglich.

H: Ich fühle Mich nicht immer so. Im Moment ist es ein Warnsignal und bedeutet eben, dass etwas falschläuft. Wie auch immer, Ich gehe davon aus dieser Kurs ist freiwillig.

Nein ist er nicht.

Vor 7 Jahren bin Ich zum ersten Mal auf diesen Kurs aufmerksam geworden. Vor ungefähr einem halben Jahr beschloss Ich eine unzensierte Version auf Meiner Homepage zu veröffentlichen und Ihn auf deutsch zu übersetzen. Im Moment ist diese Arbeit auch fast das Einzige was Mir wirklich Spaß macht.

Leider wollen diverse Barkeeper und Supermarktkassierer nach wie vor, dass Ich Ihnen Geld gebe. Zudem sollte Ich zumindest Meine Strom- und Internetrechnungen bezahlen um weitermachen zu können.

Bisher hat nur eine einzige Person 20 EUR für zwei Bücher gespendet die Wir an Ihn verschickt haben.

Jesus sagt auch:

B macht Seine Sache super, und Ich bin Ihm zutiefst dankbar für Seine Bemühungen. Ich brauche Hilfe bei diesem Kurs.

B – bitte lass Mich nicht im Stich.

Dies kam sehr unerwartet. Soetwas sage Ich nicht zu Männern.

Ich würde Mich deswegen sehr freuen wenn Sie Jesus Geburtstag zum Anlass nehmen um an Meine Superdigi Stiftung Geld zu spenden. Nur wenn Sie an Meine Stiftung spenden können Sie sicher sein, dass Ihr Geld ausschließlich für Gesundheit, Heilung, Bildung und Wahrheit verwendet wird.

Frohe Weihnachten,

B

Vorschau

In den letzten Wochen habe Ich einiges an dem Text der im letzten Newsletter verschickt wurde geändert. Auf Meiner Webseite können Sie die verbesserte Version des bereits veröffentlichten Textes lesen.

Ansonsten wird es wahrscheinlich noch einige Wochen dauern bis Ich das insgesamt 70 Seiten lange Kapitel 1 des Textbuches komplett fertig übersetzt habe. Sie können in der Vorschau sehen wie weit Ich bereits bin.

Hallo Welt!

Nikolaustag, 6. Dezember 2016

Dies ist Mein erster persönlicher Newsletter an Sie. Ich schicke Ihn einfach an Alle Denen Ich jemals eine E-Mail schrieb oder die Mich jemals per E-Mail kontaktiert haben. Es kann auch sein, dass Ich Ihre E-Mailadresse in den Verteiler aufgenommen habe weil Ich der Meinung bin, dass Mein Newsletter für Sie interessant sein könnte. Keine Angst: Am Ende dieses Newsletters finden Sie einen Link um Ihn abzubestellen.

Falls Sie Meinen Newsletter an einen andere E-Mailadresse geschickt haben möchten so können Sie Ihn auf Meiner Homepage http://www.superdigi.org abonnieren.

Ich bin gerade erst in der Startphase und wenn Ihnen gefällt was Ich mache würde Ich Mich sehr freuen, wenn Sie anderen davon erzählen. Da Meine Homepage im Augenblick so gut wie überhaupt nicht über Suchmaschinen gefunden wird sind Verlinkungen auf Meine Seite, falls Sie im Internet aktiv sind, auch sehr hilfreich.

Vorschau

Im nächsten Newsletter wird Jesus noch mehr über Wunder, Sex, Projektion, Besessenheit und Besitz sprechen.

Verpassen Sie das auf keinen Fall!

Bis dann,

B

Kontakt

Bodo Schlecht: info@superdigi.org